fbpx

Was ist Traditionelle Chinesische Medizin?

Die grundlegende Theorie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) besagt, dass im ganzen Körper Energie fließt. Diese als Qi bekannte Kraft umfasst alle wesentlichen Aspekte des Lebens: körperlich, emotional und spirituell. Qi fließt durch verschiedene Kanäle im ganzen Körper, die als “Meridiane” oder “Energiebahnen” bezeichnet werden. Wenn der Qi-Fluss behindert wird, kann dies zu Erkrankungen führen. Laut TCM gibt es vierzehn primäre Meridiane, die paarweise senkrecht auf der Körperoberfläche auf und ab laufen. Qi fließt ständig durch die Meridiane. Wenn der Körper in Harmonie ist, ist man gesund. Es gibt jedoch Zeiten, in denen der Körper aus dem Gleichgewicht gerät.

Die Traditionelle Chinesische Medizin lehrt, dass der Körper aufgrund eines Ungleichgewichts zweier Kräfte, die Qi umfassen, aus dem Gleichgewicht gerät: Yin und Yang. Yin und Yang sind entgegengesetzte Kräfte, wie die positiven und negativen Kräfte, die ein Atom umgeben. So wie ein Atom sowohl aus positiven als auch aus negativen Ladungen besteht und nicht alleine gefunden werden kann, bestehen alle Lebewesen und ihre Bestandteile aus Yin und Yang, die ständig miteinander im Austausch sind und voneinander abhängen. Wenn es zu viel Yin oder zu wenig Yang oder zu wenig Yin und zu viel Yang gibt, wird das Qi gestört, und der Körper gerät aus dem Gleichgewicht, und es kommt zu einer Erkrankung.

Häufig werden in meiner Praxis für Chinesische Medizin behandelt

Menstruationsstörungen

  • Prämenstruelles Syndrom (Symptome vor der Periode, z.B. Heißhunger, Stimmungsschwankungen, etc.)
  • Abnormale(r) Periodenzyklus und / oder Menge (zu kurz, zu lang, zu stark)
  • Amenorrhoe (keine Menstruation)
  • Dysmenorrhoe (schmerzhafte Menstruation)
  • Anovulationsperioden (Perioden, aber kein Eisprung)
  • Intermenstruelle Schmerzen (schmerzhafter Eisprung)

Kinderwunsch

  • IVF-Unterstützung
  • Alle anderen Gründe für Unfruchtbarkeit (auch für Männer)
  • Unerklärte Unfruchtbarkeit

Wechseljahresprobleme

  • Gewichtszunahme
  • Haut, Haare und andere Gewebeveränderungen
  • Hitzewallungen
  • Scheidentrockenheit
  • Schlaflosigkeit
  • Inkontinenz
  • Emotionale Schwankungen und Depressionen
  • Niedrige Libido
  • Vaginalatrophie
  • Harnwegsinfektionen
  • Osteoporose
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Starker vaginaler Ausfluss

  • Juckreiz
  • Entzündung
  • Infektion

Begleittherapie für

  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Schilddrüsenüberfunktion

Während und nach der Schwangerschaft

  • Wassereinlagerungen / Ödeme
  • Fehlgeburt vermeiden
  • Schmerzen
  • Stimmungsschwankungen und Depressionen
  • Chronische Müdigkeit
  • Morgenübelkeit, Sodbrennen und Erbrechen
  • Gewichtsprobleme
  • Verdauungsstörungen (Verstopfung, unregelmäßiger Stuhlgang usw.)
  • Zahnfleischbluten
  • Harninkontinenz
  • Blaseninfektionen
  • Schlaflosigkeit, Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Sehstörungen
  • Wadenkrämpfe
  • Krampfadern
  • Geburtsvorbereitung
  • Postnatale Depression

Andere Ungleichgewichte

  • Endometriose (Uterusgewebe, das außerhalb der Gebärmutter wächst)
  • PCOS (Syndrom der polyzystischen Ovarien)
  • Osteoporose (Schwächung der Knochen)
  • Beckenentzündung (PID)
  • Zysten
  • Mykose
  • Myome
  • Blasenentzündungen
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Niedrige Libido
  • Inkontinenz
  • Hautprobleme
  • Burn-out

    Ich bin ausgebildet, um die folgenden Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin anzuwenden

    Akupunktur- und Akupressurpunkte

    Akupunktur und Akupressur werden verwendet, um das Ungleichgewicht zwischen Yin und Yang wiederherzustellen und es dem Qi zu ermöglichen, frei durch die Meridiane zu fließen. Diese Punkte sind spezifische Stellen, an denen die Meridiane an die Hautoberfläche gelangen und durch “Vernadeln” oder “Pressen” leicht zugänglich sind. Dadurch soll das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang wiederhergestellt werden.

    Moxibustion / Moxa-Therapie (lokale Wärmebehandlung)

    Moxibustion ist eine Technik, bei der Beifuß, ein Heilkraut, verbrannt wird, um die Heilung bestimmter Körperstellen zu unterstützen. Der Zweck der Moxibustion ist es, das Blut zu stärken, den Qi-Fluss zu stimulieren und vor allem die allgemeine Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen.

    Gua Sha (Schaben)

    Gua Sha bedeutet “den Wind heraus schaben”. Durch die Schabung der Haut entstehen Petechien und gestautes Blut löst sich. Gua Sha regt den Blutfluss in den behandelten Bereichen an und fördert so die Reparatur, Heilung und Regeneration der Stoffwechselzellen. Es wirkt entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem.

    Schröpfen

    Beim Schröpfen werden Glas-, Bambus- oder Plastikgläser auf die Haut gestellt und durch Absaugen der Luft ein Vakuum erzeugt. Das darunterliegende Gewebe wird teilweise in die Tasse angehoben und gesaugt. Der Zweck des Schröpfen ist es, die Durchblutung zu verbessern, Schmerzen zu lindern und die Giftstoffe die im Körpergewebe sind auszuleiten.

    Diätetik/Ernährungsberatung

    Ernährung und Diäten können Krankheiten vorbeugen, maßgeblich verbessern und teils auch heilen. Die chinesische Ernährungstherapie zeigt, wie eine tägliche, auf die Jahreszeiten und körperlichen Bedürfnisse abgestimmte Ernährung, die Gesundheit beeinflussen kann. Die Ernährungsempfehlungen sind auf die einzelne Person abgestimmt.

    Chinesische Kräutertherapie

    Chinesische Kräuter werden in individuellen Rezepturen verwendet, um sicherzustellen, dass jeder Patient mit seinen Symptomen genau erfasst und behandelt wird. Anstelle einer Standardformel für eine bestimmte Erkrankung wird dadurch die Wirksamkeit verbessert.

    Erstberatung – Ihr erster Besuch

    Der erste Termin dauert ca. 75 – 90 Minuten (95 €), in dem wir Ihr Anliegen besprechen. Ich werde Ihnen Fragen zu Symptomen, Gesundheit und Lebensstil stellen. Nach einer Puls- und Zungendiagnostik folgt Ihre Behandlung.

    Folgebehandlung

    Bitte rechnen Sie mit ca. 60 Minuten / 80 €.

    Termin nach Vereinbarung.