fbpx

Viele Paare, die Fruchtbarkeitsprobleme haben oder Schwierigkeiten, eine Schwangerschaft aufrechtzuerhalten, entscheiden sich für Hormonbehandlungen mit der westlichen Medizin oder wenden sich alternativen Therapien zu. Naturheilkundliche Therapien werden seit Jahrhunderten auf der ganzen Welt eingesetzt, um die Fruchtbarkeit zu verbessern, und sie gewinnen heute immer mehr Aufmerksamkeit. Das Ziel natürlicher Therapien ist es, die Heilkraft des Körpers zu stimulieren und die zugrundeliegenden Ursachen von Krankheiten oder Ungleichgewichten zu behandeln, um die Gesundheit wiederherzustellen.

Wie können natürliche Medikamente den Fruchtbarkeitsprozess unterstützen?

Es ist wichtig zu verstehen, dass Empfängnis nicht nur ein physischer Prozess ist, sondern ein Gefüge zwischen Körper und Geist. Neben dem Fehlen von Spermatozoiden oder Eizellen, sind die häufigsten Ursachen für Unfruchtbarkeit Stress, Schlafmangel, Gewichtsstörungen und Zyklusbeschwerden. Konzeption ist ein enorm komplexer hormoneller Prozess, weshalb einige Ungleichgewichte in Ihrem Körper einen wichtigen Einfluss auf die Erfolgsquote haben.

Naturheilkundlichen Therapien helfen, das Gleichgewicht wiederherzustellen und einen gesunden Körper zu schaffen. Das wiederum ermöglicht Empfängnis, führt Sie durch eine gute Schwangerschaft und hilft vor allem bei der Entwicklung eines gesunden Babys. In der Konzeptionsphase umfasst die Therapie in der Regel Ratschläge zur Änderung des Lebensstils und der Ernährung, die Verwendung von Vitaminen und Mineralstoffen, Akupunktur und gegebenenfalls pflanzliche Arzneimittel und Bachblüten. Es ist ein sanfter ganzheitlicher Ansatz ohne Nebenwirkungen. Dies kann allein oder zusätzlich zu einer Hormontherapie erfolgen.

Wie kann die traditionelle chinesische Medizin bei der Empfängnis helfen?

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) sieht eine Person als ein Energiesystem, in dem Körper und Geist vereint sind, wobei jeder den anderen beeinflusst und ausbalanciert. Diagnose und Behandlung in der TCM sind von Person zu Person unterschiedlich. Es können Akupunktur, chinesische Kräuter, Moxibustion und Schröpfen zum Einsatz kommen. Nach der Theorie der chinesischen Medizin entstehen Krankheiten und Ungleichgewichte, wenn der Qi-Fluss in den Meridianen, auch Energiebahnen genannt, aus dem Gleichgewicht gerät oder blockiert wird.

Bei der Behandlung von Fruchtbarkeitsproblemen kann die Chinesische Medizin helfen

  • Den weiblichen Zyklus zu harmonisieren, der eine Voraussetzung für die Empfängnis ist.
  • Die Hormone zu balancieren, so dass der Eisprung stattfindet.
  • Die Qualität der Samenzellen (Quantität, Motilität, Morphologie) und der Eizellen zu verbessern.
  • Die Blutversorgung zur Gebärmutter zu steigern.
  • Die optimale Dicke des Endometriums zu gewährleisten.
  • Weniger Stress und Angstzustände zu haben.
  • Schlafstörungen und Gewichtsproblemen zu lösen.
  • Nebenwirkungen der Hormontherapie zu reduzieren.
  • Die Chancen einer erfolgreichen Implantation am Tag des Embryotransfers zu erhöhen.
  • Sexuelle Schwierigkeiten zu überwinden, z.B. Impotenz, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr usw.

Wie können Bachblüten beim Kinderwunsch helfen?

Oft werden beim Versuch schwanger werden, eine Vielzahl von Emotionen durchlebt wie z.B. Depressionen, Angstzustände, Sorgen, Traurigkeit, Verbitterung, Eifersucht und Frustration. Dr. Bach, ein Arzt und Homöopath, entdeckte und entwickelte ein System aus 38 Blütenessenzen, in dem jede Blume zu einem bestimmten charakteristischen und emotionalen Zustand gehört. Sie erhalten eine Bachblütenmischung von Blütenessenzen, die Ihre Persönlichkeit, Ihre emotionalen Bedürfnisse und Ziele anspricht.

Warum erhöhen Meditation und Yoga Ihre Empfängnisschancen?

Meditation ist der Weg um seine Gedanken zu beruhigen und es können verschiedene Meditationstechniken zum Einsatz kommen,  z.B. geführte Meditationen, Meditation auf den Atem usw. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass regelmäßiges meditieren Stress, Sorgen und Ängste verringert und einen ausgeglichenen Hormonspiegel bei Männern und Frauen unterstützt.

Durch regelmäßige Yogapraxis sinkt der Cortisolspiegel und folglich steigt der monatliche Wert an luteinisierenden Hormonen, was zu einem gesunden Eisprung führt. Yoga-Stellungen werden auf der Grundlage Ihres persönlichen Zustands ausgewählt und können verwendet werden um den Hormonspiegel auszugleichen, die Gebärmutter-Blutzirkulation zu verbessern und die Heilung von Verdauungs- und Schlafstörungen zu unterstützen. Yoga ist eine großartige Möglichkeit, Ihren Körper auf die Schwangerschaft vorzubereiten und Sie durch die Schwangerschaft in optimalem Zustand zu führen. Durch das Üben von Yoga können Sie z.B. Fehlgeburten, Wassereinlagerungen, Verspannungen und Schmerzsyndrome verhindern.

 

Über die Autorin

Carina Greweling ist eine staatlich anerkannte Naturheilpraktikerin aus Deutschland, die nach ihrer Prüfung zur Heilpraktikerin chinesische Medizin, Craniosacral-Therapie und Bachblüten studierte und ihr Wissen über Meditation und Yoga vertiefte, während sie in Indien lebte. Carina ist Spezialistin für Frauengesundheit und bietet in ihrer Praxis maßgeschneiderte Behandlungen für Männer und Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen an. In regelmäßigen Workshops und Yoga-Retreats vermittelt Sie tieferes Wissen und Inspiration für einen gesunden Körper und Geist. Sie gibt auch Online-Konsultationen.